©  k. & th. lindner 2004 - 2016
lindners-reiseberichte.de
2008 Kambodscha / Vietnam
07.03.2008 Angkor Wat / Siem Reap   Erwachen in Siem Reap.   Die   erste   Nacht   im   5*Hotel   "Angkor   Century"   war   erholsam.   Nach   dem gestrigen   Buffet   am   Pool   haben   wir   toll   geschlafen.   Das   französische   Bett war   breiter,   als   lang.   Die   Breite   des   Betts   schätze   ich   auf   mehr   als   2,50   m. Der   Wecker   klingelt,   es   ist   wieder   05:50   Uhr.   Sam   So   hat   gemeint,   dass   wir früh   aufbrechen   sollten,   da   sind   kaum   Touristen   unterwegs.   Vor   allem   aber keine   Taiwanesen,   die   schien   er   nicht   so   sehr   zu   mögen.   Nach   dem   sehr guten   Frühstück   werden   wir   07:30   Uhr   mit   dem   Bus   abgeholt.   Wir   fahren ins Angkor Gebiet. Sam   So   berichtet   vom   Leben   in   Kambodscha   und   immer   wieder   von   den vielen   Tempeln   im   Angkor   -   Gebiet.   Wir   müssen   zu   einer   Art   "Check   Point". Dort    bekommen    wir    einen    Ausweis,    den    hängen    wir    uns    um    den    Hals. Überall   sind   Kontrollen,   ob   denn   auch   der   Ausweis   da   ist.   Nach   Erledigung der    „Einreiseformalitäten“    fuhren    wir    mit    dem    Bus    zur    Tempelanlage „Angkor-Wat“.    Es    folgte    eine    ca.    2-stündige    Besichtigung    mit    unserem Reiseführer   Sam   So.   Dann   weiter   zum   Tempel   „Takeo“.   Sam   So   stellte   es   uns frei,    nach    oben    zu    klettern.    In    Anbetracht    der    Hitze    haben    wir    es vorgezogen,    uns    nur    unten    umzusehen.    Danach    fuhren    wir    weiter    zum Tempel   „Prasat   Kravan“   (Ziegeltempel).   Vierter   Tempel   des   heutigen   Tages war   der   „Banteay   Kdei“   -   stellenweise   zugewachsen.   Wir   sind   nur   durch   die Anlage   gelaufen.   Am   Ende   des   Weges   kamen   wir   an   den   „Sra   Sang“,   einen Badesee,   der   den   Königen   vorbehalten   war.   Rückfahrt   zum   Hotel,   Mittag essen   und   14:30   Uhr   erneutes   Treffen   vor   dem   Hotel,   um   weitere   Tempel   zu besichtigen.   14:00   Uhr   33°C   schwül,   bewölkt.   Pünktliche   Abfahrt   vom   Hotel. Nach   ein   paar   Minuten   Ankunft   am   Süd-Tor   von   „Angkor   Thom“   (Dahinter sind   wir   in   kleinere   Busse   umgestiegen).   Fünf   Minuten   Fahrt   –   Ankunft   am Tempelberg   „Bayon“.   Jetzt   ging   es   zwei   Stunden   durchs   Tempelgelände   mit „Terrasse    der    Elefanten“,    „Königsmauer“;    „Phimeanakas“;    „Preah    Palilay“ und   „Terrasse   des   Lepra-Königs“.   Den   noch   vorgesehenen   Foto-Stopp   beim Angkor-Wat     haben     wir     ausfallen     lassen.     17:00     Abfahrt     zum     Hotel     - Duschpause – wir sind total durchgeschwitzt. 19:00   Uhr   geht’s   mit   dem   Bus   zu   einer   Gaststätte   –   man   stelle   sich   ein Festzelt    beim    Oktoberfest    vor    -    in    der    es    eine    Abendveranstaltung    mit Buffet   gibt.   Zur   Happy   Hour   kamen   wir   gerade   noch   pünktlich   zurück.   Also erst   mal   ein   kühles   "Angkor   -   Beer"....   aaaah.   Dann   noch   Sachen   packen   und ab ins Bett.
zurück                  Tag                      vor